Aktuelles

Unter diesem Link finden sie die neuen Regelungen für Gesellschaftsjagden unter Coronabedingungen.

https://www.jaegerschaft-zeitz.de/get_file.php?id=34357152&vnr=690176

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweise zur Trichinenuntersuchung

Probeneingang am Standort Zeitz

 

1. Weihnachten 

Die Einlieferung von Trichinenproben ist 

bis zum 22.12.2020, 09:30 Uhr

möglich.

 

2. Jahreswechsel 

Die Einlieferung von Trichinenproben ist 

bis zum 29.12.2020, 09:30 Uhr

möglich.

Für Untersuchungen am 23.12.20 und 30.12.20 müssen die Proben bis 9:30 Uhr in Weißenfels oder Naumburg abgegeben werden.

 

Am 02.01.2021 besteht zusätzlich die Möglichkeit Schwarzwild auf Trichinen untersuchen zu lassen. 

Die Abgabe der Proben am 02.01.2021 ist ausschließlich in 06667 Weißenfels, Am Stadtpark 6 (Landratsamt an der Pforte) von 08:00 bis 09:30 Uhr möglich!!!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Trichinenuntersuchung Schwarzwild

 

Am 02.01.2021 besteht zusätzlich die Möglichkeit Schwarzwild auf Trichinen untersuchen zu lassen. 

 

Die Abgabe der Proben am 02.01.2021 ist ausschließlich in 06667 Weißenfels, Am Stadtpark 6 (an der Pforte) von 08:00 bis 09:30 Uhr möglich!!!

 

Weiterhin wird an folgenden Werktagen Trichinenuntersuchung durchgeführt und es können Proben zur Untersuchung wie gewohnt abgegeben werden (Weißenfels und Naumburg!!!):

bis 23.12.2020

28.12.2020 - 30.12.2020

ab 04.01.2021

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

WICHTIG!

Ab dem 19.03.2020 ist es leider nicht mehr möglich ohne vorherige Terminvergabe die Räumlichkeiten des Landratsamtes zu betreten.

Das bedeutet wer noch seinen Jagdschein verlängern muss, muss vorher zwingend einen Termin (Telefonisch oder Mail) vereinbaren sonst wird die Person nicht ins Gebäude gelassen.

Es ist ausschließlich nur noch der Haupteingang Haus 1 zu nutzen.

Das gleiche gilt für die Waffenbehörde sprich An- und Abmeldung einer Waffe (Anzeigefrist!) 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 
 

 

Informationen für die Jagdausübungsberechtigten im Burgenlandkreis 

zur Trichinenschau und zum Inverkehrbringen von Wildbret

(Stand 24.07.2020)

 

Organisatorische Änderungen bei der Probenannahme und der Abrechnung der Trichinenschau

 

1.       Annahmestellen, Abgabe- und Leerzeiten für Trichinenproben von Wild

2.       Umstellung der Bezahlung der Trichinenschau auf Gebührenmarken

3.        Befundmitteilung und Freigabe des Wildbrets

 

  1. Annahmestellen, Abgabe- und Leerzeiten für Trichinenproben von Wild

 

  • 06618  Naumburg, Schönburger Straße 41,    Pförtner im Verwaltungsgebäude
     
  • 06667 Weißenfels, Am Stadtpark 6 an der       Pförtner im Verwaltungsgebäude

              

Annahmezeiten:

                    montags bis donnerstags:           06:30 Uhr – 17:30 Uhr

                    freitags:                                     06:30 Uhr – 10:00 Uhr

 

Leerzeiten: 

                    montags bis donnerstags:           10:00 Uhr

                    freitags:                                     09:30 Uhr


 

  • 06712  Zeitz,          Domherrenstraße 1           separater Einwurfkasten für Proben,        

                                           (Volkshochschule)            Haupteingang an der Treppe links

 

          Annahme- und Leerzeiten:

montags bis donnerstags:           06.30 Uhr - 15.30 Uhr

freitags von                                06.30 Uhr - 09.00 Uhr

 

Leerzeiten                                           täglich 09.30 Uhr

 

Bitte beachten:      Proben aus Zeitz werden erst am auf die Abgabe folgenden Werktag untersucht,          Proben vom Freitag dann entsprechend erst am Montag!

 

 

 

Zur Abgabe von Proben zur Untersuchung auf Trichinen sind Kühleinrichtungen aufgestellt oder Einwurfkästen angebracht. Von dort werden die Proben zur entsprechenden Leerzeit der nächst möglichen Untersuchung auf Trichinen im Labor zugeführt.

Bitte beachten Sie die Leerzeiten!!!

Proben, die nach den Leerzeiten abgegeben werden, können erst am nächsten Tag untersucht werden (Proben aus Zeitz immer erst am auf die Abgabe folgenden Werktag). An den Abgabestellen sind jeweils Probeneingangsbücher ausgelegt, in denen die entsprechenden Eintragungen vorgenommen werden müssen.

 

Für die Untersuchung der Probe ist das vollständig und leserlich ausgefüllte sowie unterschriebene Original des Wildursprungsscheins mit allen Durchschlägen, zusammen mit den entnommenen Trichinenproben, fristgerecht (siehe Leerzeit unter 1.) an den oben genannten Annahmestellen des Burgenlandkreises abzugeben bzw. einzuwerfen.

Bitte beachten:      2 Teilproben unbedingt erforderlich

Probenmaterial:    1. Teilprobe: Muskulatur vom Vorderlauf     

2.Teilprobe: Zwerchfellzapfen  oder Zungenmuskulatur   

   Gesamtmenge mindestens 100 g/Tier

 

Auf eine sorgfältige Verpackung der Proben und das rechtskonforme Ausfüllen des Wildursprungsscheins wird ausdrücklich hingewiesen. Die Proben sind sauber, möglichst luftleer, doppelt in Plastiktüten zu verpacken.

Der Wildursprungsschein mit Durchschlägen ist ausgefüllt in die zweite Umhüllung zu legen.

Der Jagdausübungsberechtigte muss unbedingt immer bis zum Untersuchungsende, unter der auf dem Ursprungsschein dokumentierten Telefonnummer, erreichbar sein.

 

 
  

2.       Bezahlung der Trichinenschau 

 

Für die Trichinenschau werden Gebühren von der Kreisverwaltung nach “Allgemeiner Gebührenordnung des Landes Sachsen-Anhalt“ erhoben.

Aus Praktikabilitätsgründen hat die Kreisverwaltung beschlossen,

die Bezahlung der Untersuchung über Gebührenmarken zu regeln.

                                                                                               

Die Ausgabe der Gebührenmarken erfolgt:

 

beim Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt  des Landkreises (in Weißenfels, Naumburg und Zeitz) zu den üblichen Öffnungszeiten sowie

 

per Zusendung im Brief

 

nach Bestellung der Marken per Fax (03443 372303),

 

nach Bestellung der Marken per mail (veterinaeramt@blk.de) oder

 

nach Bestellung der Marken per Brief an das VLÜA des Burgenlandkreis, Veterinär-und Lebensmittelüberwachungsamt, Schönburger Str. 41 in 06618 Naumburg.

 

Bitte vor Abgabe der Probe den erforderlichen Gebührenwert mit der Gebührenmarke im oberen Bereich auf die Rückseite des Originales des Wildursprungsscheines kleben.

 

Werden Trichinenproben ohne Gebührenmarke abgegeben, müssen die Kosten für die Erstellung des Kostenbescheides zusätzlich zur Untersuchungsgebühr berechnet werden.

Bitte prüfen Sie vor Abgabe der Probe, ob die Angaben zur Probe gut leserlich und vollständig eingetragen sind und ob die Probe mit der entsprechenden Gebührenmarke versehen ist. Fehlerhafte Proben sind von der Untersuchung ausgeschlossen.

 

 
  

3.       Befundmitteilung und Freigabe des Wildbrets

 

Nach Abschluss der Trichinenschau werden alle Durchschläge des Wildursprungsscheines mit einem Bestätigungsvermerk über das Ergebnis der durchgeführten Untersuchung an den Jagdausübungsberechtigten zurück geschickt. Das Original verbleibt bei der Kreisverwaltung.

Über das Wildbret der zu untersuchenden Stücke kann bei fristgerechter Abgabe der Probe (siehe Leerzeiten unter 1.) am Untersuchungstag ab 16:00 bzw. nach telefonischer Befundmitteilung (siehe unten)  frei verfügt werden.

Eine telefonische Auskunft über das Untersuchungsergebnis kann in dringenden Fällen Montag bis Donnerstag von 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr unter 03443 372-111 / -318 /-302 und Freitag von 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr unter 03443 372-111 eingeholt werden.

 

gez. Dr. A. Krüger-Roethe

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Burgenlandkreis • Postfach 1151 • 06601 Naumburg (S.)

Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt

SG Tierschutz, Tierseuchenbekämpfung, Futtermittelüberwachung

Rückfragen an:

Herrn Stützer

Telefon: 03443 372 318

Telefax: 03443 372 303

E-Mail: stuetzer.karsten@blk.de

 

Dienststelle/Besucheranschrift:

Am Stadtpark 6

06667 Weißenfels

Zimmer-Nr. 214

Jägerschaften Burgenlandkreis

 

Ihre Zeichen

Ihre Nachricht vom

Mein Zeichen

Datum

 

 

II/39/391.51

28.07.2020

     

 

 

Tierseuchenüberwachung, Fleischhygiene

Hier: Informationen für die Jagdausübungsberechtigten im Burgenlandkreis zur Trichinenschau und zum Inverkehrbringen von Wildbret (Stand 24.07.2020)

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

als Anlage erhalten sie  das aktuell überarbeitete Informationsblatt zur Trichinenschau. Prinzipiell bleibt das Verfahren wie gehabt.

 

Die eingearbeiteten Änderungen betreffen:

 

kleine Änderungen bei den Annahme- und Leerzeiten,

 

den Hinweis, dass alle und nicht nur 2 Durchschläge des Wildursprungsscheines abzugeben sind und, dass bei fristgerechter Abgabe der Probe am Untersuchungstag ab 16:00 bzw. nach telefonischer Befundmitteilung (siehe unten)  frei verfügt werden kann (bitte Ausnahmeregelung Zeitz beachten).

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

 

 

gez. Dr. Hoffmann

Amtlicher Tierarzt